Lokale Suchmaschinenoptimierung – Local SEO

von Manuel von Heugel

Obwohl die Welt immer digitaler und vernetzter wird, setzen viele Kunden nach wie vor am liebsten auf lokale Partner in der Nähe. Ob örtliches Geschäft im Einzelhandel oder exzellentes Restaurant in der Stadt – die lokale Suchmaschinenoptimierung hilft dir dabei, von Interessenten aus der Umgebung gefunden zu werden. Mit der richtigen Umsetzung lassen sich dadurch spielend leicht neue Kunden gewinnen und Umsätze steigern.

Wir erklären dir in diesem Artikel, worauf es beim lokalen SEO zu achten gilt und wie du deine Chancen auf eine gute Platzierung erheblich verbessern kannst. Für weitere Fragen stehen dir unsere Experten natürlich jederzeit tatkräftig zur Seite.

Lokale Suchmaschinenoptimierung – Local SEO

Was ist lokale Suchmaschinenoptimierung?

Während das klassische SEO sich überwiegend darum bemüht, möglichst viele Besucher auf eine Website zu locken, kommt beim lokalen SEO noch eine örtliche Komponente hinzu. Denn häufig möchten Nutzer und Kunden einen Ansprechpartner vor Ort, oder die Dienstleistung ist über E-Commerce gar nicht erst verfügbar. Dann ist es wichtig, bei den regionalen Suchergebnissen ganz weit vorn zu landen.

So gehören Suchanfragen nach Restaurants, Geschäften oder Ärzten an einem bestimmten Ort mittlerweile zum Tagesgeschäft von Google & Co. Nutzer möchten die richtigen Adressen finden, die am jeweiligen Ort vertreten sind und die gesuchte Leitung anbieten. Deswegen umfassen Suchanfragen in solchen Fällen einen klaren Indikator, in welcher Region der Nutzer nach einer bestimmten Leistung sucht.

Die lokale Suchmaschinenoptimierung macht sich diesen Indikator zunutze und möchte unter den Suchergebnissen die besten Treffer abliefern. Wenn beispielsweise eine Suchanfrage nach dem besten italienischen Restaurant in Bremen gestellt wird, kann die lokale SEO dir dabei helfen, unter den Suchergebnissen ganz weit vorn zu landen.

Warum ist Local SEO so wichtig?
Das sagt die Wirtschaft!

Mittlerweile machen lokale Suchanfragen einen Großteil des Suchvolumens aus, insbesondere bei der immer weiteren Verbreitung von smarten Mobilgeräten. Diese eignen sich nämlich hervorragend dazu, direkt vor Ort eine entsprechende Suchanfrage abzuschicken.

Der SEO-Anbieter Ahrefs hat hierzu eine Reihe interessanter Local-SEO-Statistiken:

  • 30 % aller mobilen Suchanfragen berücksichtigen einen bestimmten Standort.
  • 76 % dieser Suchanfragen führen zu einem Geschäftsbesuch am selben Tag.
  • 28 % aller lokalen Suchanfragen führen am Ende zu einem Kauf.
  • 54 % der Smartphone-Nutzer suchen nach Geschäftszeiten und Wegbeschreibungen.
  • Die mobilen Suchanfragen „Wo kauft man“ + „in meiner Nähe“ hatte in allein in den Jahren zwischen 2017 und 2019 einen Anstieg von 200 %.

Lokale Suchanfragen sind also unglaublich wichtig, um ein nachhaltiges Geschäftsmodell vor Ort aufbauen zu können. Kein Unternehmen darf heutzutage auf lokale Suchmaschinenoptimierung verzichten, wenn es einen erfolgreichen Standard betreiben möchte.

Im Prinzip kann jeder davon profitieren – das kleine Spezialgeschäft, der familiäre Therapeut oder der riesige Weltkonzern mit der neuen Niederlassung, der Kunden aus der Umgebung anlocken möchte.

Diese Faktoren beeinflussen lokale Suchmaschinenoptimierung

Die beliebteste Suchmaschine Google bezieht eine ganze Reihe wichtiger Faktoren ein, um lokale Suchanfragen bearbeiten zu können. Daraus ergibt sich jedoch immer ein ähnliches Resultat: zunächst listet Google relevante bezahlte Anzeigen, und anschließend weitere lokale Ergebnisse aus dem organischen Index mit eingebetteten Anbietern aus dem hauseigenen Kartendienst Google Maps.

Ein anderer SEO-Dienstleister (Moz) geht von insgesamt acht wichtigen Faktoren aus, die über die Platzierung bei den lokalen Suchergebnissen bestimmen. Hierzu gehören vor allem die „Google My Business“-Seite des Unternehmens, interne und externe Links/Signale, Bewertung zum Unternehmen, Nennungen auf sozialen Medien sowie mobiles Verhalten der Nutzer und Einstellungen zur personalisierten Suche bei Google.

Alle Faktoren hinreichend zu berücksichtigen, kann letztlich ganz schön kompliziert sein. Deswegen ist ein erfahrener Experte für lokale Suchmaschinenoptimierung für die meisten Unternehmen die bessere Wahl. Doch es gibt auch einige Tipps, die du mit unserer Hilfe vielleicht sogar selbst umsetzen kannst.

Lokale SEO-Optimierung:
So verbesserst du dein lokales Ranking

Es gibt eine ganze Reihe praktischer Tipps, die zu einer deutlichen Steigerung deiner lokalen SEO führen können. Hierbei spielen die zuvor genannten Faktoren eine entscheidende Rolle, um am Ende bei den Ergebnissen ganz weit vorn landen zu können – hier sind unsere 10 besten Tipps.

1. Google My Business aufsetzen

Mit diesem Service verknüpfst du alle wichtigen Google Dienste wie Maps, Street View und das Google Local Pack. Die Suchmaschine benötigt dabei alle Stammdaten deines Unternehmens, allen voran NAP (engl. Name, Adress, Phone number) sowie eine kurze Vorstellung. Im besten Fall kannst du auch gleich als Firmeninhaber weitere Fotos, Öffnungszeiten und Kontaktinformationen hinzufügen.

Das alles gibst du vorab im Google Business Account ein, um von einem besseren Ranking profitieren zu können. Die Suchmaschine belohnt nämlich Transparenz, zudem macht es für Nutzer einen seriösen Eindruck. Sind alle Informationen vorhanden, dann besteht nicht die Gefahr, dass Kunden vor verschlossenen Türen stehen, weil beispielsweise die Öffnungszeiten nicht mehr stimmen.

2. Mit Google Local Pack für organische Klicks sorgen

Insbesondere das Google Local Pack (oder 3-Pack) ist für lokales SEO ein wahrer Wachstumstreiber. Der Begriff bezeichnet bei lokalen Suchanfragen die prominenten Kartenergebnisse direkt unter den bezahlten Anzeigen. Dort listet Google die drei beliebtesten Ergebnisse zur jeweiligen Suchanfrage. Sucht ein Nutzer nach dem besten italienischen Restaurant in der Umgebung, zeigt das Local Pack die drei besten Treffer an. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit auf einen Klick und eine spätere Konversion erheblich an. Zudem zeigt Google gleich bei den Suchergebnissen alle weiteren essenziellen Informationen an, darunter eine Übersicht zu den Bewertungen, die Öffnungszeiten sowie eine kurze Beschreibung. Daher ist ein Google Business Account eine notwendige Bedingung für erfolgreiches SEO auf lokaler Ebene – den ersten Tipp darfst du also auf keinen Fall ignorieren.

Damit steigt die Wahrscheinlichkeit auf einen Klick und eine spätere Konversion erheblich an. Zudem zeigt Google gleich bei den Suchergebnissen alle weiteren essenziellen Informationen an, darunter eine Übersicht zu den Bewertungen, die Öffnungszeiten sowie eine kurze Beschreibung. Daher ist ein Google Business Account eine notwendige Bedingung für erfolgreiches SEO auf lokaler Ebene – den ersten Tipp darfst du also auf keinen Fall ignorieren.

3. NAP oder Unternehmensdaten gerade ziehen

Lokale Suchmaschinenoptimierung bedeutet auch, über alle Plattformen hinweg einen einheitlichen Auftritt zu gewährleisten. Google bezieht nämlich alle möglichen Informationen mit ein, die Crawler von verschiedenen Seiten holen können. Besonders wichtig ist beispielsweise, dass NAP-Informationen (engl. Name, Adress, Phone number) über alle Plattformen hinweg stimmig sind.

Das fängt natürlich beim eigenen Google Business Account an (siehe ersten Tipp), umfasst anschließend aber ebenso die Kontaktdaten auf der eigenen Website. Wenn du eine Facebook-Unternehmensseite hast, dann sollten dort die gleichen Kontaktinformationen gelistet sein. Das gilt am Ende für alle Plattformen, auf denen du dein Unternehmen oder deine Dienste bewerben solltest. Häufige Änderungen der Stammdaten wirken hingegen als unseriös und sollten vermieden werden.

4. Positive Bewertungen einsammeln

Ein weiterer wichtiger Faktor sind positive Bewertungen, die Google als Indikator zur Qualität eines Anbieters oder Unternehmens heranzieht. Je zufriedener die Kunden sind, desto eher spricht die Suchmaschine eine indirekte Empfehlung durch eine gute Platzierung aus. Wer mit einem herausragenden Service überzeugen kann, wird früher oder später viele positive Bewertungen einsammeln und das Ranking steigern.

Aber es gibt Methoden, den Prozess ein wenig zu beschleunigen. So kann es sinnvoll sein, zufriedene Kunden nach der Transaktion um eine Bewertung bei Google zu bitten. Doch du darfst dabei nicht zu aufdringlich sein und nur ehrliche Meinungen einfordern – sonst kann das Ganze schnell nach hinten losgehen. Zudem gibt es in Deutschland strikte Gesetze, die Belohnungen im Gegenzug für positive Bewertungen verbieten. Vom Kauf gefälschter Bewertung ist ebenfalls dringend abzuraten.

5. Lokale Branchenverzeichnisse nutzen

Obwohl Google heute als Plattform für alle Suchanfragen absolut dominant ist, gibt es nach wie vor zahlreiche weitere Anlaufstellen. Für Restaurants und Hotels spielen beispielsweise Seiten wie Yelp und TripAdvisor wichtige Rollen, um die lokale Suchmaschinenoptimierung weiter zu verbessern. Gelbe Seiten oder Das Örtliche sind ebenfalls für Handwerksberufe aller Art weiterhin beliebt.

Solche Einträge haben aber gleich eine doppelte Wirkung: zum einen verbessern sie das SEO lokal, zum anderen erhöhen sie die Reichweite über Google hinaus. Manche Menschen sortieren lieber direkt auf Portalen wie Yelp nach den besten Restaurants in der Umgebung, anstatt auf eine Suchanfrage zu setzen. Du profitierst durch einen Eintrag in dem jeweiligen Branchenverzeichnis also in jedem Fall. Stelle aber sicher, dass alle Informationen über alle Verzeichnisse hinweg konsistent bleiben.

6. Mit Schema.org die Daten strukturieren

Suchmaschinen-Crawler sind für gewöhnlich bereits sehr clever und in der Lage, viele Informationen eigenständig zu erfassen und zu kategorisieren. Dennoch haben die größten Anbieter wie Google, Microsoft und Yahoo zur damaligen Zeit mit Schema.org eine Initiative ausgerufen, Unternehmensdaten auf HTML-Ebene auszuzeichnen, damit Crawler diese unmissverständlich erkennen können.

Auf Schema.org gibt es hierzu detaillierte Anleitungen, wie man der Suchmaschine die Arbeit erleichtern kann. Das Gute ist, dass diese Informationen für normale Besucher nicht angezeigt werden, sondern vollkommen im Hintergrund bleiben. Die eigene Seite muss also nicht damit überladen werden, nur damit Google & Co. die Informationen erfassen können. Optische Auswirkungen hast du demnach durch den zusätzlichen Code nicht zu befürchten.

7. Auf Social Media aktiv sein

Der starke Algorithmus von Google bezieht sogar Aktivitäten auf Social-Media-Plattformen ein, um diese beim Ranking widerzuspiegeln. Unternehmen, die auf Facebook, Instagram, Twitter, TikTok und Co. präsent und aktiv sind, werden als zuverlässiger und vertrauenswürdiger wahrgenommen. Ein ungepflegter Social Media Auftritt mit jahrealten Posts kann hingegen das direkte Gegenteil bewirken.

Wer sich also dazu entscheidet, auf sozialen Medien vertreten zu sein, muss nachher auch weitere Aufwände in eine aktive Präsenz investieren. Manche Unternehmen lagern diese Tätigkeiten gerne aus, andere verzichten wiederum komplett auf den Einsatz von sozialen Medien. Hierbei kann es natürlich je nach Branche große Unterschiede geben, ob ein Auftritt überhaupt sinnvoll ist oder nicht. Restaurants mit regelmäßigen Events profitieren meistens davon, Handwerksbetriebe und Dienstleister eher weniger.

8. Eine lokale Landing-Page pro Ort/Filiale

Größere Unternehmen mit mehreren Standorten sollten unbedingt für jede einzelne Filiale eine eigene Landing-Page anlegen. Durch gezieltes SEO auf der jeweiligen Seite lassen sich dadurch die besten Ergebnisse erzielen. Nutzer am jeweiligen Ort finden dann noch einfacher die passende Filiale, obwohl alles unter der gleichen Marke bzw. dem gleichen Auftritt läuft.

Eine weitere Option kann sein, mit einer einzelnen Filiale gleich mehrere Standorte abzudecken. Wer beispielsweise ein Geschäft in Oldenburg hat, kann eine Landing-Page für Oldenburg erstellen und eine weitere für die nahegelegenen Orte wie Bremen oder Bremerhaven. Denn oft kommen für suchende Kunden gleich beide Städte infrage, weil die Anreise in beiden Fällen problemlos möglich ist.

9. Generelles Onpage-SEO einsetzen

Die letzten Tipps umfassen generelle Ratschläge, die sich nicht unbedingt spezifisch auf lokale Suchmaschinenoptimierung beziehen. Dennoch helfen diese Maßnahmen, das Ranking durchweg zu steigern. Ein wichtiger Aspekt ist Onpage-SEO, bei dem es gleich mehrere relevante Themen zu beachten gibt. Diese teilen sich in inhaltliche, technische und strukturelle Bereiche auf.

Beim Inhalt ist vor allem auf die richtigen Schlüsselwörter zu achten, die in den Meta-Informationen und auf jeder Seite sinnvoll platziert werden sollten. Technische Faktoren wie ordentliche Optimierung und schnelle Ladezeiten (insbesondere auf Mobilgeräten) werden ebenso immer wichtiger. Zuletzt sollte die Website auch noch klar strukturiert sein, am besten mit einfacher Navigation und schlanken Sitemaps.

10. Mit Offpage-SEO die Vertrauenswürdigkeit stärken

Der zweite bedeutende Punkt bei generellem SEO ist die sogenannte Offpage-SEO, die vor allem auf Backlinks setzt, um auf die eigene Seite zu verlinken. Je seriöser die Seite ist, die auf dein Unternehmen hinweist, desto besser wertet Google den Backlink bei der späteren Platzierung. Manche Unternehmen geben gutes Geld dafür aus, sich Backlinks von Webseiten mit starker Autorität zu sichern.

Aber es gibt ebenso organische Möglichkeiten, die Anzahl hochwertiger Backlinks natürlich zu steigern. Hierfür ist meistens ein eigener Blog mit ausgezeichnetem Content notwendig. Wenn die Artikel dann viele Leser überzeugen können, verlinken womöglich andere Seiten auf deinen Unternehmensblog als Referenz. Eine erfahrene SEO-Agentur ist meistens der beste Ansprechpartner, um auf einfache Weise hochwertige Inhalte erstellen zu lassen.

Eigenen Blog und Content-Marketing nicht vernachlässigen

Lokale Suchmaschinenoptimierung profitiert selbstverständlich davon, wenn du eine aktive und beliebte Seite hast. Google berücksichtigt selbst diese Faktoren bei der Platzierung unter den örtlichen Suchergebnissen. Ein wichtiger Einflussfaktor kann demnach ein beliebter Blog sein, der regelmäßig neue Besucher anlockt und zu möglichst organischem Wachstum beiträgt.

Zudem lassen sich auf diese Weise gezielt die richtigen Interessenten anlocken, die zum einen nach einem bestimmten Thema oder Dienstleistung suchen, und zum anderen einen lokalen Ansprechpartner vor Ort benötigen. Effizientes Content-Marketing kann also gleich bei zwei wichtigen Aspekten helfen, um deine lokale Suchmaschinenoptimierung noch weiter voranzutreiben.

Jetzt mit WEBMARKETIERE dein lokales SEO verbessern!

Unternehmen, Geschäfte, Dienstleister und Restaurants können alle von einem starken lokalen Auftritt bei Google erheblich profitieren. Viele Nutzer suchen gezielt nach den richtigen Adressen vor Ort, um Produkte zu kaufen oder Leistungen in Anspruch zu nehmen. Der Anteil an lokalen Suchanfragen wird dabei immer höher, weil Kunden zunehmend die Vorteile beider Welten verbinden möchten – im Internet informieren und lokal kaufen.

Lokale Suchmaschinenoptimierung kann deinem Unternehmen den nächsten Schub bei Neukunden und Umsätzen geben. Wir von WEBMARKETIERE kennen uns mit diesem Thema bestens aus und helfen dir dabei, deine Webseite und deinen Auftritt im Internet bestens auf lokale Bedürfnisse auszurichten.

Nimm jetzt Kontakt auf und lass dich in einem Erstgespräch kostenlos von uns beraten.

Zurück

WEBMARKETIERE Insider abonnieren!

Erhalte jeden Mittwoch unsere WEBMARKETIERE Insider mit Tipps, Tricks und Insights zum Thema Online Marketing mit Schwerpunkt Suchmaschinenoptimierung.

Bitte rechnen Sie 6 plus 6.

Ähnliche Artikel

Kalendarium, das umgeschlagen wird
10.05.2024 09:15
von Nico Winter

SEO ist ein komplexer Prozess, der Erfahrung und Zeit beansprucht. In diesem Beitrag gehen wir auf die verschiedenen Faktoren ein, die die Zeitspanne von SEO beeinflussen.

10.05.2024 09:15
von Nico Winter
von Nico Winter
30.04.2024 20:28
von Manuel von Heugel

Großartige Inhalte zu schaffen, muss nicht kompliziert sein. In diesem Beitrag verraten wir dir bewährte Strategien, mit denen du Content erstellst, der Top-Positionen bei Google erzielt.

30.04.2024 20:28
von Manuel von Heugel
von Manuel von Heugel
Aufsteigende Rakete mit einem Banner auf dem 7 SEO Tipps steht
18.03.2024 08:41
von Nico Winter

SEO ist unverzichtbar für die Sichtbarkeit und den Erfolg jeder Website. Hier erfährst du, wie du deine Seite effektiv optimieren kannst, um mehr Traffic zu erzielen.

18.03.2024 08:41
von Nico Winter
von Nico Winter
Grafik mit dem Google-Logo mit dem Schriftzug News
06.03.2024 09:02
von Manuel von Heugel

Das Google-Update zielt darauf ab, Suchergebnisse durch die Bekämpfung von Spam zu verbessern und somit nützliche Inhalte zu fördern.

06.03.2024 09:02
von Manuel von Heugel
von Manuel von Heugel
15.02.2024 15:05
von Manuel von Heugel

Erfahre, wie du mit gezieltem SEO deinen E-Commerce-Shop nach vorne bringst – professionelle Insights nur einen Klick entfernt.

15.02.2024 15:05
von Manuel von Heugel
von Manuel von Heugel
Auf einer Tafel steht Content ist King
06.02.2024 15:31
von Manuel von Heugel

Erfahre, warum der Grundsatz "Content is King" für eine erfolgreiche SEO-Strategie in der digitalen Landschaft von heute unverzichtbar ist.

06.02.2024 15:31
von Manuel von Heugel
von Manuel von Heugel
28.01.2024 18:17
von Nico Winter

Marketing Trends 2024: Entdecke entscheidende Strategien, mit denen KMU in der digitalen Ära erfolgreich agieren und sich abheben können!

28.01.2024 18:17
von Nico Winter
von Nico Winter
Holzbausteine mit den Buchstaben "K", "P", und "I" und der dazugehörigen Übersetzung
04.01.2024 10:30
von Manuel von Heugel

Entdecke die Macht der SEO-KPIs: Wie du mit den richtigen Kennzahlen deinen Webauftritt nachhaltig optimieren und messbaren Erfolg erzielen kannst!

04.01.2024 10:30
von Manuel von Heugel
von Manuel von Heugel
15.12.2023 09:35
von Manuel von Heugel

Entdecke die effektiven Strategien des Content-Recyclings: Lerne, wie du betehende Inhalte neu gestaltest, um deine Marketing-Ziele zu erreichen und deine Online-Präsenz zu stärken.

15.12.2023 09:35
von Manuel von Heugel
von Manuel von Heugel
07.12.2023 13:24
von Nico Winter

Erfahre, wie sich zielgerichtete Strategien und aktuelle Trends vom klassischen Konsumentenmarketing unterscheiden und deinem Unternehmen zu Wachstum verhelfen können.

07.12.2023 13:24
von Nico Winter
von Nico Winter
24.10.2023 19:34
von Manuel von Heugel

Jeder Verkäufer im örtlichen Handel kennt das Problem nur zu gut: Kundeneinwände. Ein Verkaufsabschluss wird dadurch nicht selten zu einer Herausforderung.

24.10.2023 19:34
von Manuel von Heugel
von Manuel von Heugel

LexikonImpressumDatenschutzSitemapAGB
WEBMARKETIERE hat 4,75 von 5 Sternen | 53 Bewertungen auf ProvenExpert.com

LexikonImpressumDatenschutzSitemapAGB
WEBMARKETIERE hat 4,75 von 5 Sternen | 53 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Wir (WEBMARKETIERE GmbH) nutzen Cookies, um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Bitte willige in die Verwendung von Cookies ein, wie in unserem Cookie Hinweis beschrieben, indem du auf „Alle zulassen und fortsetzen“ klickst, um die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Webseite zu haben.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close