E-Commerce SEO: So boostet ihr euren Onlineshop!

von Manuel von Heugel

Kaum ein anderer Bereich hat in den vergangenen Jahrzehnten ein derart starkes Wachstum verzeichnen können wie E-Commerce. Nutzer schätzen nämlich die vielen Vorteile, die mit dem Onlineshopping einhergehen: großes Angebot, günstige Preise und schnelle Abwicklung. Doch die Konkurrenz unter den Anbietern ist mittlerweile ebenso riesig – deswegen ist kluges E-Commerce SEO heute wichtiger denn je.

Wir erklären dir in diesem Artikel, wie du dich mit den richtigen Tipps von deinen Wettbewerbern abheben kannst. Zielgerichtetes SEO für E-Commerce hilft deinem Onlineshop dabei, deutlich mehr Traffic und Umsatz zu generieren.

Bild von einem Einkaufswagen mit der Aufschrift SEO und vielen Artikeln die umherfliegen.

Was ist E-Commerce SEO?

SEO (Suchmaschinenoptimierung) dürfte den meisten Betreibern sicherlich bereits bekannt sein. Es geht nämlich darum, den Aufbau und die Inhalte einer Webseite so zu präsentieren, dass sie von Suchmaschinen wie Google als hochwertig wahrgenommen werden. Im Idealfall gibt es für Besucher einen sichtbaren Mehrwert, was generell zu einem höheren Ranking führt.

E-Commerce SEO geht noch einen Schritt weiter und präsentiert die eigenen Produkte oder Dienstleistungen als praktischen Teil der Problemlösung – Besucher sollen gleich zu Kunden konvertiert werden. Hierfür sind wiederum fast schon subtile Unterschiede zu beachten, um die Platzierung und somit den Traffic zu optimieren.

Aber das Internet ist ebenfalls dafür bekannt, unglaublich hart umkämpft zu sein. SEO für Onlineshops gewinnt aus diesem Grund zunehmend an Bedeutung, um sich unter den zahlreichen Anbietern positionieren zu können. Eine gute Sichtbarkeit bei Suchmaschinen wie Google ist ein wesentlicher Erfolgstreiber.

E-Commerce SEO: Auf diese Faktoren kommt es an

Die meisten Anbieter setzen bereits auf die Grundlagen von SEO, doch sie passen diese nicht an die spezifischen Bedürfnisse mit Hinblick auf das eigene Angebot an. Suchintention und Problemlösung sollten im Fokus von gutem E-Commerce SEO stehen.

Speziell die folgenden Faktoren spielen eine entscheidende Rolle:

  • Relevante Keywords mit richtiger Verteilung
  • Logische Struktur mit Kategorie- und Produktseiten
  • Anschauliche Darstellung von Produkten und Dienstleistungen
  • Unterstützender Content zur effizienten Konversion
  • Fehlerfreie technische Umsetzung

Dadurch lässt sich die eigene Website als effizienter Vertriebskanal positionieren, um Traffic, Konversionen und letztlich auch die Umsätze zu steigern. Was zunächst relativ einfach klingt, erfordert bei der Umsetzung einiges an Expertise im Bereich E-Commerce SEO.

In 10 Schritten zum perfekten SEO für Onlineshops

Wer sich jedoch an die richtigen Tipps hält, kann mit etwas Fleiß selbst die Grundlagen für erfolgreiches E-Commerce SEO schaffen. Hier sind 10 Schritte, mit denen du dich von deinen Konkurrenten abheben kannst.

1. Relevante Keywords identifizieren und einsetzen

Keywords bzw. Schlüsselwörter sind die Grundlage für jedes SEO, denn sie bilden und kategorisieren jede Suchanfrage ab. Somit steht eine umfangreiche Keyword-Recherche immer am Anfang einer jeden Optimierung. Welches sind die relevanten Keywords mit großem Suchvolumen und wie groß ist der Wettbewerb unter diesen?

Ein Blick auf die Konkurrenz kann Aufschluss darüber liefern, welche Keywords zu ihrer Platzierung beitragen. Zudem gilt es, informationelle, transaktionale und Longtail-Keywords zu identifizieren. Diese müssen im Anschluss auf die verschiedenen Kategorie- und Produktseiten verteilt werden (dazu später mehr).

2. Logische Struktur mit schneller Navigation gewährleisten

Viele Onlineshops unterschätzen die hohe Bedeutung einer logisch aufgebauten Website. Doch eine einfach zu navigierende Struktur verbessert prinzipiell alle wichtigen KPIs, angefangen bei der Anzahl der Besucher hin zur Konversionsrate. Nutzer möchten nicht lange suchen oder umständlich zwischen Seiten hin und her wechseln.

Deswegen sollte beispielsweise jede Produktseite maximal drei Klicks von der Homepage entfernt sein. Es lässt sich also sogar eine Unterkategorie unterbringen, ohne diese Regel zu verletzen (Homepage → Kategorie → Unterkategorie → Produkt). Tiefere Strukturen sollten im Idealfall vermieden werden, um eine schnelle Navigation zu erlauben.

3. Kategorieseiten aufsetzen und optimieren

Insbesondere beim Inhalt von Kategorieseiten tun sich viele Anbieter schwer, da häufig Fehler bei der Wahl der Keywords gemacht werden. Eine gute Kategorieseite erklärt dem Besucher, was er erwarten kann und listet erste Informationen zu Produkten und Dienstleistungen. E-Commerce SEO muss Suchintention und Übersichtlichkeit gleichermaßen berücksichtigen.

Kategorieseiten profitieren vor allem von den zuvor genannten informationellen Keywords. Dabei sucht ein Nutzer nach Informationen oder Anleitungen zur Problemlösung. Ein Beispiel hierfür wäre: „platzsparende Gartenmöbel“. Sollte ein Onlineshop viele Kategorien haben, kann es sinnvoll sein, sich beim SEO zunächst auf die Top-Kategorien zu konzentrieren.

4. Anschauliche Produktseiten erstellen

Als Nächstes sind anschauliche Produktseiten ein wichtiges Kriterium beim SEO für E-Commerce. Eine einfache Struktur mit sinnvollen Überschriften, kurzen Absätzen, übersichtlichen Listen und bildhaften Medien sind der Schlüssel zum Erfolg. Die Inhalte müssen Menschen und Suchmaschinen gleichermaßen gefallen.

Auf Produktseiten ist der Einsatz von transaktionalen Keywords empfehlenswert, die bereits eine deutliche Kaufabsicht voraussetzen. Auf unser Beispiel bezogen, wäre das: „Gartenmöbel-Set Esstisch online kaufen“. Alternativ suchen Menschen vielleicht schon nach einem konkreten Produkt oder einer Marke, die dann anhand des entsprechenden Keywords zu finden sind.

5. Sinnvolle interne und externe Links integrieren

Sowohl Kategorie- als auch Produktseiten können von Verlinkungen profitieren, genauso wie alle anderen Seiten. Diese müssen jedoch für den Einsatzzweck passen und dem Leser einen Mehrwert bieten. So kann etwa ein externer Link auf einen Ratgeber führen, der über nachhaltige Gartenmöbel aus Holz berichtet.

Interne Links sind meistens einfacher zu platzieren, weil keine Gefahr besteht, versehentlich auf ein Konkurrenzangebot zu verlinken. Beim Thema Gartenmöbel könnten das auf einer Kategorieseite die drei beliebtesten Produkte sein – bei einer Produktseite können das etwa nützliches Zubehör oder andere Geschmacksrichtungen sein.

6. Seriöse Trust-Elemente einbauen

Insbesondere bei kleineren Onlineshops ist eine positive Wahrnehmung ausgesprochen wichtig. Potenzielle Kunden müssen sich sicher fühlen, sonst kommt es gar nicht erst zu einem Kauf. Trust-Elemente können hierbei eine wichtige Rolle spielen, um Besuchern die nötige Sicherheit zu geben, die sonst im Internet oft fehlt.

Einige Beispiele hierfür sind positive Bewertungen bei Google oder Trustpilot, die viele als ersten Indikator nutzen. Im B2B-Bereich sind hingegen Kundenstimmen ein beliebtes Mittel, um das Vertrauen zu stärken. Zertifizierungen und Gütesiegel runden den positiven Eindruck ab und verleihen die nötige Professionalität.

7. Lokales SEO nicht vernachlässigen

E-Commerce SEO umfasst aber nicht nur nationale und internationale Maßnahmen, sondern lokales SEO gleichermaßen. Denn viele Menschen suchen zunächst nach Anbietern in ihrer Umgebung, selbst wenn die Angebote im Internet sind. Die geografische Nähe schafft nämlich Vertrauen und erleichtert Kontaktaufnahme und Garantieabwicklung.

Deswegen ist es prinzipiell empfehlenswert, sich auch lokal zu positionieren, sofern es die Geschäftsstrategie erlaubt. Der Suchmaschinenriese Google bietet hierfür einige praktische Hilfefunktionen: Google My Business und Google Local Pack. Diese helfen dir dabei, deinen Onlineshop innerhalb deiner Umgebung zur ersten Anlaufstelle zu machen.

8. Unterstützender Content als Konversionstreiber

Aber E-Commerce SEO setzt vor allem auf starken Content, der heute im Internet eine immer bedeutendere Rolle spielt. Speziell bei der Neukundengewinnung können Inhalte, die konkrete Problemlösungen bereitstellen, oftmals den Unterschied ausmachen. Ein Blog mit aktuellen und relevanten Inhalten kann sich als wahre Goldgrube erweisen.

Content-Marketing hat nämlich immer ein praktisches Ziel: Besucher anlocken und Konversionen steigern. Sucht ein Nutzer beispielsweise nach „Gartenliege selber bauen“, kann das eine perfekte Gelegenheit sein, mit zielgerichtetem Content subtil das eigene Angebot zu platzieren.

9. Technische Umsetzung optimieren

Inhalte sind der wichtigste Treiber von erfolgreichem E-Commerce SEO, aber die technische Seite darf ebenfalls nicht vernachlässigt werden. So können lange Ladezeiten Gift für das Ranking sein, speziell mit der zunehmenden Verbreitung von Mobilgeräten. Die meisten Suchanfragen erfolgen nämlich mittlerweile über Handy & Tablet.

Aber solche Mobilgeräte haben oftmals weniger Rechenleistung und manchmal kein schnelles Wi-Fi, sondern nur eine unzuverlässige Mobildatenverbindung. Inhalte müssen aber selbst dann ordentlich aussehen und schnell laden, um das Benutzererlebnis nicht zu schmälern. Deswegen belohnt Google heutzutage mobilfreundliche Seiten mit besserem Ranking.

10. Mit KPIs in SEO den Erfolg überprüfen

Am Ende ist es unabdingbar, den Erfolg aller Schritte zu überprüfen. Erst dann lässt sich überhaupt erkennen, welche Maßnahmen erfolgreich waren und bei welchen Punkten noch Aufholbedarf besteht. Wichtige Kennzahlen im SEO sind unter anderem die Menge an organischem Traffic, die Klickraten und für Onlineshops noch die Konversionsraten.

Alle vorab definierten KPIs müssen relevant, aussagekräftig und messbar sein. Zur laufenden Überprüfung bieten sich Tools wie die Google Search Console an, die für Betreiber ohne Zusatzkosten zur Verfügung steht. Zudem lassen sich daraus auch wichtige Folgeschritte ableiten, um den Erfolg in Zukunft noch weiter zu festigen.

Jetzt mit WEBMARKETIERE dein SEO für E-Commerce verbessern

Onlineshops können mithilfe von cleverem E-Commerce SEO durch deutlich mehr Sichtbarkeit profitieren und sowohl Besucherzahlen als auch Umsätze nachhaltig steigern. Relevante Keywords, eine gute Struktur mit aussagekräftigen Kategorie- und Produktseiten sowie starke Inhalte sind hierbei der Schlüssel zum Erfolg – es gibt aber noch viele weitere Faktoren.

Die Umsetzung einer erfolgreichen SEO-E-Commerce Strategie kann aufwendig sein und erfordert die richtige Expertise. Als kompetenter Ansprechpartner helfen wir dir gerne, deinen Onlineshop unter den Suchergebnissen ganz nach vorn zu katapultieren.

Vereinbare noch heute dein kostenloses Erstgespräch - wir beraten dich gerne.

Online Marketing Experte für SEO - Manuel von Heugel

Zurück

WEBMARKETIERE Insider abonnieren!

Erhalte jeden Mittwoch unsere WEBMARKETIERE Insider mit Tipps, Tricks und Insights zum Thema Online Marketing mit Schwerpunkt Suchmaschinenoptimierung.

Bitte addieren Sie 2 und 7.

Ähnliche Artikel

Aufsteigende Rakete mit einem Banner auf dem 7 SEO Tipps steht
18.03.2024 08:41
von Nico Winter

SEO ist unverzichtbar für die Sichtbarkeit und den Erfolg jeder Website. Hier erfährst du, wie du deine Seite effektiv optimieren kannst, um mehr Traffic zu erzielen.

18.03.2024 08:41
von Nico Winter
von Nico Winter
Grafik mit dem Google-Logo mit dem Schriftzug News
06.03.2024 09:02
von Manuel von Heugel

Das Google-Update zielt darauf ab, Suchergebnisse durch die Bekämpfung von Spam zu verbessern und somit nützliche Inhalte zu fördern.

06.03.2024 09:02
von Manuel von Heugel
von Manuel von Heugel
Auf einer Tafel steht Content ist King
06.02.2024 15:31
von Manuel von Heugel

Erfahre, warum der Grundsatz "Content is King" für eine erfolgreiche SEO-Strategie in der digitalen Landschaft von heute unverzichtbar ist.

06.02.2024 15:31
von Manuel von Heugel
von Manuel von Heugel
28.01.2024 18:17
von Nico Winter

Marketing Trends 2024: Entdecke entscheidende Strategien, mit denen KMU in der digitalen Ära erfolgreich agieren und sich abheben können!

28.01.2024 18:17
von Nico Winter
von Nico Winter
Holzbausteine mit den Buchstaben "K", "P", und "I" und der dazugehörigen Übersetzung
04.01.2024 10:30
von Manuel von Heugel

Entdecke die Macht der SEO-KPIs: Wie du mit den richtigen Kennzahlen deinen Webauftritt nachhaltig optimieren und messbaren Erfolg erzielen kannst!

04.01.2024 10:30
von Manuel von Heugel
von Manuel von Heugel
15.12.2023 09:35
von Manuel von Heugel

Entdecke die effektiven Strategien des Content-Recyclings: Lerne, wie du betehende Inhalte neu gestaltest, um deine Marketing-Ziele zu erreichen und deine Online-Präsenz zu stärken.

15.12.2023 09:35
von Manuel von Heugel
von Manuel von Heugel
07.12.2023 13:24
von Nico Winter

Erfahre, wie sich zielgerichtete Strategien und aktuelle Trends vom klassischen Konsumentenmarketing unterscheiden und deinem Unternehmen zu Wachstum verhelfen können.

07.12.2023 13:24
von Nico Winter
von Nico Winter
24.10.2023 19:34
von Manuel von Heugel

Jeder Verkäufer im örtlichen Handel kennt das Problem nur zu gut: Kundeneinwände. Ein Verkaufsabschluss wird dadurch nicht selten zu einer Herausforderung.

24.10.2023 19:34
von Manuel von Heugel
von Manuel von Heugel
Lokale Suchmaschinenoptimierung – Local SEO
15.09.2023 14:32
von Manuel von Heugel

Obwohl die Welt zunehmend digitaler und vernetzter wird, setzen viele Kunden nach wie vor am liebsten auf lokale Partner direkt in der Nähe.

15.09.2023 14:32
von Manuel von Heugel
von Manuel von Heugel
17.08.2023 11:31
von Manuel von Heugel

Die meisten Unternehmen unterschätzen nach wie vor die entscheidende Rolle, die Verkaufspsychologie beim Erfolg ihrer Website spielen kann.

17.08.2023 11:31
von Manuel von Heugel
von Manuel von Heugel
27.06.2022 15:08
von Manuel von Heugel

Wenn du Hilfe bei der Suchmaschinenoptimierung deiner Website suchst, ist es wichtig, dass du dich vor der Auswahl einer SEO-Agentur genau informierst.

27.06.2022 15:08
von Manuel von Heugel
von Manuel von Heugel

LexikonImpressumDatenschutzSitemapAGB
WEBMARKETIERE hat 4,75 von 5 Sternen | 53 Bewertungen auf ProvenExpert.com

LexikonImpressumDatenschutzSitemapAGB
WEBMARKETIERE hat 4,75 von 5 Sternen | 53 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Wir (WEBMARKETIERE GmbH) nutzen Cookies, um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Bitte willige in die Verwendung von Cookies ein, wie in unserem Cookie Hinweis beschrieben, indem du auf „Alle zulassen und fortsetzen“ klickst, um die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Webseite zu haben.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close